Ruder-WM: Oliver Zeidler gewinnt Gold im Einer

Der beherzte Auftritt von Zeidler kann jedoch nicht über die großen Probleme des DRV hinwegtäuschen. Außer mit dem Einer und dem Frauen-Doppelzweier, der am Sonntag Sechster wurde, war der größte Ruderverband der Welt in keinem anderen der insgesamt 14 Finals der olympischen Klassen vertreten. Eine solch schwache Gesamtbilanz hat es seit der Einführung der WM im Jahr 1962 noch nie gegeben. Das dürfte die ohnehin schon emotional geführte Reformdebatte zwischen DRV-Spitze und Sportlern verstärken.

Originaler Artikel: Klicken Sie hier

See also  Basketball der Frauen: Las Vegas Aces holen einen historischen Titel
  • Leave a Comment