Klimastreik in Hamburg gestartet – mit weniger Menschen als erwartet

Der elfte globale Klimastreik der „Fridays For Future”-Bewegung ist am Freitagnachmittag um 14 Uhr in der Willy-Brandt-Straße gestartet. In mehr als 150 deutschen Städten waren Veranstaltungen angekündigt, die größten in Berlin, Hamburg und Köln. Der Veranstalter erwartete 20.000 Teilnehmer – doch zumindest zu Beginn war das Bild eher ernüchternd.

Zu Hochzeiten der Klimabewegung standen die Demonstranten auf der Willy-Brandt-Straße von der Bühne auf Höhe Brandstwiete bis zur Michaeliskirche. Zum Start an diesem Freitag sind zwar Tausende Menschen da, doch diesmal dünnt sich die Menge schon auf halbem Weg aus. Auch die Teilnehmer selbst haben sich verändert: Zu sehen sind vor allem Menschen über 40, die sonst so große Menge an Schülern fällt diesmal auffällig kleiner aus. Viele Eltern sind mit ihren Kleinkindern gekommen. Die Stimmung scheint gedrückt – die Livemusik ist traurig.

Fridays for Future in Hamburg: Menge dünnt sich aus

„Die besten Zeiten der Klimabewegung sind vorbei”, sagen Teilnehmer, die enttäuscht sind über die Resonanz. „Wie jede Bewegung scheint auch diese irgendwann zuende zu gehen.” Woran das liegen könnte? „Die Menschen haben gerade akutere Sorgen: Krieg in Europa, steigende Preise. Da wirkt die Klimakrise sehr abstrakt”.

Die Durchsagen auf der Bühne klingen dennoch optimistisch: „Wir werden nicht aufgeben” heißt es da, „es ist richtig, aktiv zu sein” und: „Wir müssen weitermachen, wahrscheinlich noch jahrelang. Wir werden weiterkämpfen, bis wir endlich Klimagerechtigkeit haben!” Fridays for Future Hamburg twitterte zudem, es würden weiter Menschen hinzukommen. Zwei Stunden nach Beginn sprachen die Organisatoren von 19.000 Teilnehmern – ein optimistischer Wert, der von der Hamburger Polizei zunächst nicht bestätigt wurde.

See also  Melanie Müller über Geschehnisse auf ihrem Konzert „bestürzt und empört“

Das könnte Sie auch interessieren: Prostitution, Theater, Kneipen: Kiez-Kenner mit düsterer Prognose für St. Pauli

Gegen 15.30 begann der Demonstrationszug durch die City und zurück zur Willy-Brandt-Straße. Dort ist das Ende der Kundgebung gegen 18 Uhr vorgesehen.

Originaler Artikel: Klicken Sie hier

  • Leave a Comment