Donald Trump: Gericht fragt nach Beweisen für Vorwürfe gegen FBI nach Razzia in Mar-a-Lago

Dearie und Trumps Anwälte haben erst mal keine Einsicht

Mit der Entscheidung des Berufungsgerichtsurteils haben Dearie und Trumps Anwälte vorerst keine Einsicht in die Geheimdokumente. Das Gericht hob dabei insbesondere darauf ab, dass Trump keine Belege dafür angeführt habe, die rund hundert Geheimakten benötigt oder den Rest der Unterlagen deklassifiziert zu haben.

Schon vor der Entscheidung des Berufungsgerichtes hatte Trump beim Sender Fox News behauptet, als Präsident könne man Unterlagen deklassifizieren, indem man sie als »deklassifiziert« bezeichne. Es reiche schon aus, dies nur zu denken. »Man ist der Präsident, man trifft diese Entscheidung.«

Originaler Artikel: Klicken Sie hier

See also  Rückkehr nach München: Ex-Kollegen verwundert über Lewandowski
  • Leave a Comment